IB.SH


Content

Erwerbsbeteiligung von Frauen verbessern - Aktionen von FRAU & BERUF zum Weltfrauentag am 8.03.2019:

In Deutschland arbeiten einer Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zufolge immer mehr Mütter mit Kindern unter 18 Jahren. 2014 waren in Deutschland 67 Prozent der Mütter erwerbstätig, ungefähr so viele wie im OECD-Schnitt. Im Jahr 2000 waren es noch 59 Prozent gewesen. Allerdings sind Mütter in Deutschland überdurchschnittlich oft in Teilzeit beschäftigt und ihr Beschäftigungsumfang ist mit durchschnittlich 20 Wochenstunden relativ gering. Nach der Studie übernehmen Frauen in Deutschland zudem zwei Drittel der Hausarbeit und der Betreuung von Kindern und anderen Familienangehörigen. Eine ausgeglichene Arbeits-aufteilung ist damit in den meisten Familien zum Nachteil der Frauen noch nicht gegeben. Das schwächt nicht nur die wirtschaftliche Stellung von Frauen, es bleiben auch wichtige Beschäftigungs-potenziale für die Unternehmen im Land ungenutzt.

FRAU & BERUF ist ein landesweit flächendeckendes Beratungsangebot rund um den Berufseinstieg und die Rückkehr in die Erwerbstätigkeit, das Frauen kostenlos in Anspruch nehmen können.
Die Beraterinnen bieten passgenaue, individuelle und kostenlose Beratung für Frauen zur beruflichen Orientierung, Entscheidungsfindung und Planung konkreter Handlungsschritte - auch für Frauen mit Migrationshintergrund. Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein fördert die Beratungsangebote von FRAU & BERUF mit jährlich rund einer Million Euro aus Landesmitteln und Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des "Landesprogramm Arbeit".

Weitere Informationen und die Kontaktdaten der Beratungsstellen finden Sie hier.

Logo Landesprogramm Arbeit: Gefördert durch die Europäische Union, Europäischer Sozialfonds (ESF) und das Land Schleswig-Holstein

 

 

XING Logo

FRAU & BERUF
Schleswig-Holstein
auf Xing


TOP